Das Stadtfest in Neumünster:
Holstenköste 2006

Stadt zieht durchwachsene Bilanz der Sonnenköste



Knapp 200.000 Besucher feierten eine durchwachsene Holstenköste 2006 mit zahlreichen Höhen, aber auch einigen Wermutstropfen. Mit durchweg hohen Temperaturen - wie in der bislang 32-jährigen Geschichte noch nie dagewesen - wurde 2006 eine echte Sonnenköste gefeiert. Tragisch ist der Tod eines Teilnehmers des Holstenköstelaufes am Freitag. „Unser Mitgefühl gilt den Angehörigen, denen wir unser aufrichtiges Beileid aussprechen“, so Oberbürgermeister Hartmut Unterlehberg.

Ansonsten wurde vier Tage lang ausgelassen gefeiert. Auf sieben Bühnen wurde den Gästen ein vielfältiges Programm geboten und die gesamte Innenstadt zur großen Partymeile gemacht. Aufgrund der Fußball-Weltmeisterschaft und der großen Hitze hatten die Gastronomen allerdings Umsatzeinbußen zu beklagen.

Es wurde eindeutig festgestellt, dass die Aggression insbesondere der alkoholisierten Köstenbesucher stark zunahm. Zudem wurde bei zahlreichen Jugendlichen übermäßiger Alkoholkonsum verzeichnet. In diesem Zusammenhang erwiesen sich die von Polizei und Stadt vermehrt eingesetzen Jugendschutzstreifen als wirkungsvoll. Auch die Gastronomen erklärten sich im Vorwege sofort bereit, die Plakataktion des Jugendschutzbeauftragten der Stadt Toni Sürken mitzutragen und hängten in ihren Ständen die Plakate „Kein Alkohol an Jugendliche auf“. Selbst die Fahrer von Siems-Getränke beteiligten sich an dieser Präventivmaßnahme und verzierten ihre Fahrzeuge mit den Plakaten.

Die eingesetzten Sanitätsdienste bilanzierten bis Sonntag mittag 75 Einsätze, darunter sechs Notarzt-Einsätze und 40 Transporte ins Friedrich-Ebert-Krankenhaus.

Trotz vieler nervenaufreibender Diskussionen mit uneinsichtigen Kraftfahrern wurde in diesem Jahr die Straße Am Teich als Rettungsweg frei gehalten. Auch der schon traditionelle Kampf um die besten Flohmarktplätze verlief in diesem Jahr erheblich gesitteter als in den Vorjahren. Als voller Erfolg erwies sich das harte Durchgreifen der Stadt im Vorjahr hinsichtlich der „fliegenden“ Händler an den anderen drei Veranstaltungstagen.

Ein echter „Renner“ waren wieder die ADAC-Veteranenfahrt,das Kösten-Boxen open air von Olympia Neumünster sowie der Kindertag am Sonnabend in Rencks Park und am Sonntag auf der Klosterinsel.

Weitestgehend positiv fielen die an den zahlreichen Ständen entnommenen Lebensmittelkontrollen des Fachdienstes Ordnungsangelegenheiten der Stadt aus. An einem Stand mußten die Betreiber allerdings das Fleisch wegen unsachgemäßer Lagerung auf amtliche Anordnung vernichten. Ein weiterer Stand wurde am Donnerstag geschlossen, weil der erforderliche Boden fehlte und auch die Wasserversorgung nicht gewährleistet war.

Ganze Arbeit leisteten die eingesetzten Kräfte der Polizei, Sanitätsdienste, Feuerwehr und des Technischen Betriebszentrums der Stadt. Das Zusammenspiel der verschiedenen Hilfsorganisationen, der Einzelveranstalter und Holstenköste-Leitstelle der Stadt funktionierte hervorragend. „Organisatorisch lief alles wie am Schnürchen. Danken möchte ich den zahlreichen Helferinnen und Helfern hinter den Kulissen, die mit ihrem Einsatz für einen reibungslosen Ablauf sorgten. Da können wir uns schon auf das nächste Jahr freuen“, zeigte sich Oberbürgermeister Hartmut Unterlehberg hochzufrieden. Vom 7. bis 10. Juni 2007 heißt es dann wieder „Party pur“ in Neumünster.


Pressemitteilungen der Stadt Neumünster
Stephan Beitz

Autofreie Innenstadt anlässlich der Holstenköste 2006


Der Fachdienst Straßenverkehrsangelegenheiten der Stadt Neumünster als Straßenverkehrsbehörde, weist darauf hin, dass im Rahmen des Innenstadtfestes Holstenköste 2006 der Großflecken/Kuhberg (Kieler Brücke), die Straße Am Teich ab der Kreuzung Kleinflecken/Bahnhofstraße und die Christianstraße ab Am Alten Kirchhof/ehemals Karstadt am Mittwoch, 7. Juni 2006, ab 8 Uhr gesperrt wird. Gleiches gilt für den Kuhberg zwischen Kieler Straße und Gänsemarkt. Alle genannten Straßen werden bis Montag, 12.Juni 2006, 6 Uhr, für den Durchgangsverkehr gesperrt. Auch der Linienbus- und Taxenverkehr kann an diesen Tagen aus verkehrlichen Gründen nicht zugelassen werden.

Holstenköste Programmheft

Der Verkehr aus Richtung Süden wird über die Plöner Straße geleitet; aus Richtung Norden kann der Verkehr sowohl über die Rendsburger Straße, Friedrichstraße beziehungsweise über die Rendsburger Straße, Esplanade, Kieler Straße abfließen. Sinnvoller ist allerdings, die Innenstadt weiträumiger zu umfahren.

Der Anliegerverkehr aus Richtung Süden auf den Großflecken bis zum Nordkreisel und aus Richtung Norden auf den Kuhberg kann nur zu bestimmten Zeiten außerhalb der Veranstaltungen zugelassen werden. Darüber hinaus kann der Anliegerverkehr nur in besonders begründeten Ausnahmefällen und mit schriftlicher Ausnahmegenehmigung gestattet werden. Ausnahmegenehmigungen können bei der Stadt Neumünster, Fachbereich II, Straßenverkehrsangelegenheiten, Plöner Straße. 25 - 29, Zimmer 104, während der Sprechzeiten oder telefonisch unter der Rufnummer 942-2469 vorher beantragt werden. Auf dem Großflecken steht der östliche Seitenstreifen am Donnerstag, Freitag und Sonnabend dem Lieferverkehr nur von 8 bis 10 Uhr zur Verfügung. An den übrigen Tagen des Holstenköstenfestes kann der Seitenstreifen nicht angefahren werden. Die Zufahrt zum Parkplatz des Kaufhauses Karstadt kann am Mittwoch, Donnerstag und Freitag bis 14 Uhr nur aus Richtung Süden erfolgen. An den übrigen Tagen steht dieser Parkplatz nicht zur Verfügung.

Für die Anlieferungen von Waren für den Markt auf dem Großflecken/Kuhberg (Kieler Brücke) und auf dem Kuhberg (zwischen Kieler Straße und Gänsemarkt) hat die Stadt Neumünster in diesem Jahr erneut Depotflächen für die Kraftfahrzeuge eingerichtet. Diese befinden sich

- Straße Am Teich (Teilbereich)
- Stichstraße Am Klostergraben (Rabattenseite)
- Teilbereich des Parkplatzes Am Klostergraben
- Waschpohlparkplatz hinterer Parkstreifen vor dem Durchgang zum Großflecken.

 

 





Neumünster Werbung






Nur von diesen Depotstellen sind Warenanlieferungen zur Beschickung der Stände während der Veranstaltungszeiten selbst (Donnerstag ab 16 Uhr, Freitag ab 12 Uhr, Sonnabend ab 10 Uhr, Sonntag ab 8 Uhr) zulässig. Ein Befahren des gesperrten Teils des Großfleckens und des Kuhbergs ist nicht mehr gewünscht.

Während der Veranstaltungstage kann auch der Linienbus- und Taxenverkehr über den Großflecken und den Kuhberg nicht aufrechterhalten und muss umgeleitet werden.

Ersatzhaltestellen werden für den Linienbusverkehr der SWN im vorderen Teil des Schleusbergs, im vorderen Teil der Wittorfer Straße und in der Kieler Straße gegenüber der Stadtsparkasse eingerichtet. Die Bushaltestellen im Haart (Caspar-von-Saldern-Haus), in der Christianstraße (Parkcenter) stadteinwärts und in der Straße Am Teich sowie auf dem Großflecken und Kuhberg können während dieser Zeit nicht bedient werden. Ersatztaxenstände befinden sich in der Plöner Straße/Höhe Rathaus und auf dem Großflecken/Höhe Rathaus am südlichen Kreisel.

Die Straßenverkehrsbehörde bittet um Verständnis für diese notwendigen Sperrungen und weist zugleich auf die Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel hin. Das Parkplatzangebot im Nahbereich des Großfleckens sollte vornehmlich auswärtigen Gästen vorbehalten werden.
Das City-Parkhaus in der Plöner Straße ist von Donnerstag, 6 Uhr, bis Sonntag,
23 Uhr, durchgehend geöffnet.

Die Sperrmaßnahmen gewährleisten insgesamt einen geordneten Veranstaltungsablauf. Um so mehr gilt es, dass diese Beschränkungen auch von allen Kfz-Führern beachtet werden. Eine gezielte Überwachung wird dazu beitragen, das vorgegebene Ziel zu erreichen.

Neumünster Szene


Grafik  HOMEPAGE 

Grafik  Programm Holstenköste
Grafik  Folklorebühne
Grafik  Extras Holstenköste
Grafik  Fahrplan Holstenköste
Links:

Grafik  Stadt Neumünster
Grafik  Holstenköste


Anzeigen:






Hinweis in eigener Sache:
Wir würden uns freuen, wenn uns Fotos
(es reicht Web-Qualität) aus Neumünster kostenlos zur Verfügung gestellt werden. Z.B. Sehenswürdigkeiten, Ausstellungen, Zoo, Messen, Geschäfte usw. Wir veröffentlichen diese Fotos dann hier auf neumuenster-szene