News Blog Neumünster - Nachrichten




Verpackungsmaterial in all seiner Unterschiedlichkeit erklärt

Autor: WERBUNG am 04.05.2020

Karton

Wenn man Kartons von außen betrachtet sehen sie oft gleich aus. Allerdings kann der erste Eindruck täuschen, denn viele Kartonsorten können oftmals durch unterschiedliche optische Merkmale äußerlich sehr verschieden konstruiert sein. Interessant ist der Eindruck auch deshalb, weil man durch unterschiedliche Farben einen völlig unverständlichen Eindruck vermittelt bekommt, der fernab der Realität zu liegen scheint.

Foto: von Francesco Romeo auf Pixabay

Interessant ist auch der Umstand, dass Kartons heute einen unterschiedlichen Sinn und Zweck manifestieren. Dies mag für manchen älteren Leser bzw. für manche ältere Leserin unverständlich sein, aber in Zeiten des modernen Marketings gilt nichts mehr als übertrieben. Sehen wir uns nur einmal die Verpackungen etwas näher an, mit denen ein IPhone geliefert wird. Das Unternehmen Apple gilt ohnedies als richtungsweisender Motor für den Trend. Die Verpackung soll die Ware im Karton schützen können. Äußere Einwirkungen sollen durch einen stabilen Karton abgefedert werden können. Auch soll keine Flüssigkeit nach Innen drängen können. Dies ist umso bemerkenswerter als man sich diesbezüglich auch noch unterschiedliche Facetten aufdrucken lässt. Dies steht oftmals im Widerspruch zum eigentlichen Zweck des Kartons. Bestimmte Drucksorten haben ganz einfach den Anschein zu vermitteln, sicher und stabil zu wirken. Gleichsam sollen sie aber für einen guten Außenauftritt sorgen können. Insgesamt ist man teilweise auch in einer gewissen Zwietracht angelangt, die ihresgleichen suchen könnte.

Welches Ziel soll eine Verpackung verfolgen?

Jedenfalls verfolgt man heute mit einer Verpackung grundsätzlich zwei Ziele. Man möchte eine Schutzfunktion des Inhalts aufrechterhalten und zweitens will man im gleichen Maße ein Marketinginstrument schaffen. Gerade durch den zunehmenden Online-Handel sehen viele Menschen auf der Straße die Verpackungen, die den Kunden zugestellt werden. Dies resultiert in einer überaus vorteilhaften Position für Marketing-Manager, die einen erweiterten Vertriebskanal darin sehen können. Man geht aber noch einen Schritt weiter. Nicht nur der äußere Teil der Verpackung soll zu einem schönen Auftritt beitragen, sondern auch der innere Teil der Verpackung soll ein schönes Bild vermitteln können.

Die Verpackung als Kommunikationskanal

Man sieht darin ein direktes Argument, das für das Produkt spricht. Man will damit einen weiteren Kommunikationskanal schaffen, mit dem man mit dem Kunden in Verbindung treten kann. Daher gibt man auch Karten in den Verpackungskarton und fragt den Kunden nach seiner Zufriedenheit. Man bedankt sich unter Umständen mit einem kleinen Geschenk, welches einem zugesandt bekommt, wenn man auf das Feedback-Kärtchen antwortet.


Schlagworte:
kartonagen

----------------------------------------------